Robotic Hair Transplant

Die Roboter Haartransplantation in der Türkei ist sehr beliebt im Ausland, da die Patienten die besten Ergebnisse aus der Roboter-Haartransplantation zu erschwinglichen Preisen erhalten können.

Die durchschnittlichen Kosten für die Artas-Roboter-Haartransplantation in der Türkei betragen circa 7000 USD, was im Vergleich zu anderen Ländern wie den USA und Großbritannien eine günstige Option bietet.

Patienten können zusätzlich für ihre Verfahren von all-inclusiven Paketen profitieren. Unterkunft und Transfers sind in diesen Paketen enthalten.

Viele Patienten entscheiden sich seit Jahren für die Haartransplantationen in der Türkei, weil Haartransplantationskliniken fachkundig und sehr erfahren sind. Die Chirurgen für Haartransplantation, professionelles Gesundheitspersonal und kompetente Übersetzer in diesen Kliniken bieten den Patienten bestmögliche Erlebnisse bei Haartransplantationen.

Funktioniert eine Haartransplantation mit Roboter?

Eine weitere Alternative für die FUE mit Roboter ist die Artas-Roboter-Haartransplantation. Die ARTAS-Stanzgrößen sind oft wesentlich größer als die manuellen FUE-Stanzgrößen. Es ist ein viel langsamerer und weniger exakter Prozess. Außerdem hat ARTAS Schwierigkeiten, die Anzahl der lebensfähigen Grafts aus dem Spenderbereich zu maximieren, was dazu führt, dass weniger Grafts aus den Spenderstellen gewonnen werden.

Obwohl bei der Haartransplantation mit Roboter bildgebende Verfahren eingesetzt werden, um die besten Kandidaten für die Entnahme und Implantation bereits vor der Behandlung zu identifizieren, ist die Methode immer noch nicht so präzise wie die manuelle Untersuchung durch den Arzt und die Verwendung der Norwood-Skala zur Bestimmung der benötigten Grafts.

Vorteile und Nachteile einer Haartransplantation mit Roboter?

Vorteile der Haartransplantation mit Roboter:

  • Digitale Kartierungstechniken übertreffen das menschliche Sehvermögen und verbessern die Transplantatauswahl.
  • weniger Schmerzen und weniger Infektionsrisiko.
  • effizientere Verfahren und Ergebnisse.
  • Kürzere Zeit für die Durchführung der Operationen.
  • Geringere Schäden am Transplantat
  • keine Narben.
  • Schnelle Genesung

Nachteile der Haartransplantation mit Roboter

  • Es ist nur für Patienten mit glattem, dunklem Haar geeignet und funktioniert nicht gut bei hellem oder stark gelocktem Haar.
  • Die Region, aus der Haare entnommen werden können, ist begrenzt; mit einem Robotersystem können z. B. nur Haare von der Rückseite der Kopfhaut entnommen werden.
  • Aufgrund des großen Durchmessers der Stanzen können diese die umliegenden Haarfollikel verletzen.

Wie wird eine Haartransplantation mit Roboter durchgeführt?

Eine Haartransplantation mit Roboter ist vom Verfahren her identisch mit einer FUE-Haartransplantation. Die Haare im Spenderbereich werden kurz rasiert, damit die Follikel leichter zu lokalisieren und zu entnehmen sind, wenn Sie zu Ihrer Behandlung kommen.

Anschließend wird mit Hilfe von Kameras und dem ARTAS-Robotersystem der Spenderbereich kartiert und die besten Follikel für die Entnahme ausgewählt, je nach den Eigenschaften des Haars. Dann werden mit einem Roboterarm kleine Hautstanzen verwendet, um einzelne Haarfollikel zu entnehmen, die dann von einem Arzt manuell transplantiert werden, wobei innovative Techniken zum Einsatz kommen, die dafür sorgen, dass die Transplantation natürlich aussieht und gut verheilt. (Anästhesie erforderlich)

Was ist der Unterschied zwischen Fue- und Haartransplantation mit Roboter?

Anhand der Eigenschaften des Haares kartiert das ARTAS-Robotersystem den Spenderbereich und wählt die besten Follikel für die Entnahme aus. Anschließend werden die einzelnen Haarfollikel manuell von einem Arzt transplantiert, der dabei revolutionäre Techniken anwendet, die es ermöglichen, dass die Transplantation natürlich aussieht und ordnungsgemäß verheilt, wobei kleine Stanzen für die Haut verwendet werden, die von einem Roboterarm gesteuert werden.

Die Schritte für ein Verfahren mit Roboter sind die gleichen wie für ein FUE-Verfahren. Der einzige Unterschied besteht darin, dass Ihr Chirurg die Haarfollikel manuell entnimmt und die Transplantate transplantiert, was sich für viele Patienten mit Haarausfall als ausreichend erwiesen hat, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen.

Haartransplantation mit Roboter vs. manuelle Haartransplantation – was ist besser?

Kurz gesagt, die ARTAS-Robotik befindet sich noch in der Anfangsphase und benötigt zusätzliche Zeit. Das Ziel einer Haartransplantation ist es, das bestmögliche kosmetische Ergebnis angesichts der Anzahl der Haarfollikel in Ihrer Spenderreserve zu erzielen, und nicht nur, so viele Grafts wie möglich zu transplantieren.

Der einzige Fortschritt, den eine Haartransplantation mit Roboter den Patienten bieten kann, ist die digitale Zuordnung der zu entnehmenden Haarfollikel. Viele Chirurgen verwenden jedoch eine ähnliche Maschine, um die Grafts auszuwählen, bevor sie den Patienten manuell Haare entnehmen.

Schließlich ist die Haartransplantation mit Roboter im Vergleich zur Fue-Haartransplantation oder anderen manuellen Haartransplantationsmethoden, die sich bei der Erzielung des gewünschten Ergebnisses als wirksam erwiesen haben, viel zu umfangreich.

Was kostet eine Haartransplantation mit Roboter?

Die durchschnittlichen Kosten für eine ARTAS-Haartransplantation mit Roboter liegen bei 7.000 $, die Mindestkosten bei 5.500 $ und die Höchstkosten bei 18.000 $.

Die meisten Haartransplantationskliniken berechnen in der Regel pro Haartransplantat und nicht pro Sitzung. Die Patienten müssen mit Kosten von bis zu 15 $ pro Transplantat rechnen. Darin sind keine zusätzlichen Kosten enthalten, die vor, während oder nach dem Haartransplantationsverfahren anfallen.

Dies ist viel zu teuer im Vergleich zur Fue-Haartransplantation oder anderen manuellen Haartransplantationsmethoden, die sich als wirksam erwiesen haben, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen.

FAQ

Funktioniert die Haartransplantation mit Stammzellen?

Viele Institutionen und Experten haben umfangreiche medizinische Studien durchgeführt, um die Möglichkeit der Haarregeneration zu analysieren.

Universitätsexperten haben herausgefunden, dass Stammzellen den Haarausfall in fehlenden oder abgestorbenen Haarfollikeln wiederherstellen und reparieren können. Anderen Studien zufolge können Stammzellen in Epithelzellen umgewandelt und zur Heilung von Haarausfall, zur Gewebereparatur und für andere Erkrankungen der Epidermis eingesetzt werden.

Können Stammzellen Haare nachwachsen lassen?

Ja, Stammzellen lassen Haare nachwachsen. In den letzten Jahren haben Experten entdeckt, dass Stammzellen die Wiederherstellung von Haaren vollständig unterstützen können, nachdem sie gesehen haben, wie sie bei der Reparatur von Haarschäften helfen können. Bei grundlegenden Stammzellentherapien werden Stammzellen in den Follikel implantiert, so dass sich daraus neues Haar entwickeln kann. Es handelt sich um eine völlig einzigartige Methode zur Erzeugung neuer, gesunder und normaler Haare.

Wie lange hält eine Stammzellentherapie für Haare an?

Im Allgemeinen kann man sagen, dass die Ergebnisse der Stammzellentherapie dauerhaft sind. Außerdem handelt es sich um ein einmaliges Verfahren für kräftige und aktive Menschen mit herkömmlicher männlicher oder weiblicher strukturierter Kahlheit oder Alopezie und ohne zusätzliche Gesundheitsprobleme, und obwohl es noch neu ist, wird vorausgesagt, dass die Wirkung ein Leben lang anhält.

Können Stammzellen den Haarausfall umkehren?

Ja, Stammzellen sind in der Lage, Haarausfall rückgängig zu machen, denn Stammzellen sind grundlegende Bausteinzellen im menschlichen Körper, die über das einzigartige Potenzial verfügen, sich in spezialisierte Zelltypen zu differenzieren. Dadurch sind sie in der Lage, sich selbst und das Gewebe schnell wieder aufzubauen und zu heilen. Die Stammzellen werden also aus Ihrem eigenen Fettgewebe gewonnen, verdichtet und in Ihre Kopfhaut injiziert, um die Atrophie der Haarfollikel rückgängig zu machen und so das Haarwachstum zu fördern.

 

Referenzen:
https://medidate.de/haartransplantation/roboter

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *