Fallen meine transplantierten Haare bei der Verwendung von Steroiden aus?

Will My Transplanted Hair Fall Out with the Use of Steroids

Steroide sind künstliche Verbindungen, die dem männlichen Sexualhormon Testosteron entsprechen. Sie haben eine gültige medizinische Anwendung. Anabole Steroide werden häufig von Ärzten verschrieben, um Personen mit Anämie und Männer zu behandeln, die selbst nicht genügend Testosteron produzieren. Um Entzündungen zu lindern, können Ärzte Kortikosteroide verabreichen, eine andere Art von Steroiden. Kortikosteroide sind keine anabolen Steroide und haben nicht die gleichen Nebenwirkungen wie anabole Steroide.

Außerdem ist das Haar an sich ein Geschenk. Haare, ob sie nun einem Mann oder einer Frau gehören, sind ein wesentliches Element der eigenen Ausstrahlung, da sie fördern, anziehen und bezaubern. Die meisten von uns werden jedoch irgendwann in ihrem Leben von Haarausfall betroffen sein. Einige Behandlungsmöglichkeiten wurden in jahrelangen Studien entwickelt, so dass es keinen Grund zur Besorgnis gibt.

Wenn Sie Steroide einnehmen und eine Haartransplantation planen oder bereits hatten, fragen Sie sich wahrscheinlich, welche Auswirkungen Steroide auf transplantiertes Haar haben. Das ist ein typisches Thema, vor allem bei Männern, die Bodybuilding betreiben. Es gibt nur wenige Männer, die infolge der Einnahme von Steroiden Haarausfall hatten.

Ausgelöst wird der Haarausfall durch androgene Alopezie, auch bekannt als altersbedingte Kahlköpfigkeit, die durch DHT und andere biologische Variablen ausgelöst wird, wie die Ärzte sagen. Wenn DHT die Haarfollikel angreift, sind sie physisch nicht darauf vorbereitet, einem solchen Angriff standzuhalten. Das führt dazu, dass eine Menge Haare ausfallen. Kurz gesagt, DHT kann bei bestimmten Menschen zu Haarausfall führen, aber nicht bei allen; nur diejenigen, die derzeit von Haarausfall betroffen sind, müssen sich Sorgen machen.

Wenn eine Person genetisch dazu veranlagt ist, eine Glatze zu bekommen, wird die Einnahme von Steroiden den Haarausfall aufgrund des höheren DHT-Gehalts im Blut verstärken. Wenn Sie nicht anfällig für Haarausfall sind, brauchen Sie sich keine Sorgen über die Verwendung von Steroiden nach einer Haartransplantation zu machen. Es gibt eine weit verbreitete Meinung, dass Steroide zu Kahlheit führen. Dies ist völlig unwahr.

Bestimmte Steroide stehen in dem Ruf, Haarausfall zu verursachen, andere hingegen nicht. Die negativen Auswirkungen von DHT, wie z. B. der schnelle erblich bedingte Haarausfall, werden meist durch androgene Chemikalien verursacht. Wenn Sie um Ihr Haar besorgt sind, sollten Sie sich von ihnen fernhalten. Masteron, Winstrol, Anavar, Primobolan, Proviron, Trenbolon, Dianabol und Anadral sind alles Beispiele für schädliche Substanzen.

Um die Möglichkeit eines steroidbedingten Haarausfalls zu vermeiden, müssen Sie die DHT-Mengen, die bereits im System vorhanden sind, reduzieren. Es ist von entscheidender Bedeutung zu verhindern, dass sich DHT an den Haarfollikeln festsetzt. Für Steroid-Enthusiasten könnte dies ein Problem darstellen, da in ihrem Körper viel DHT vorhanden sein kann. Finasterid, Minoxidil, Azelex und andere Medikamente sind für die Behandlung und das Management von Haarausfall erhältlich.

Es ist wichtiger, die möglichen unerwünschten Wirkungen des Medikaments, das Sie einnehmen, zu verstehen, als es unvorsichtig zu verwenden, was zu schwerwiegenden Folgen führen kann. Es ist von entscheidender Bedeutung, sich über mögliche Probleme sowie über mögliche Therapien, Abhilfemaßnahmen und Heilmittel zu informieren. Wenn Sie empfindlich auf Haarausfall reagieren oder darüber besorgt sind, sollten Sie bei der Einnahme von Steroiden, insbesondere der oben genannten, Vorsicht walten lassen. Sie sollten auch wissen, dass Steroide nachweislich Akne und Haarausfall verursachen können. Sie haben die Fähigkeit, Männern Brüste und Frauen Schnurrbärte wachsen zu lassen. Steroide können die Bildung von Tumoren in der Leber hervorrufen und die Herzen verstopfen. Gehen Sie vorsichtig vor, und stellen Sie Ihre Sicherheit immer über alles. Informieren Sie sich, was zu Ihnen passt und für Sie gesund ist, und vertrauen Sie nicht auf den Rat anderer.

Können Steroide eine Haartransplantation beeinträchtigen?

Die Antwort auf diese Frage ist etwas schwierig, denn sie lautet sowohl ja als auch nein. Wenn eine Person zu männlichem Haarausfall neigt, wird die Einnahme von Steroiden den Haarausfall aufgrund der höheren DHT-Menge im Körper beschleunigen. Wenn Sie nicht zu Haarausfall neigen, brauchen Sie sich keine Sorgen über die Verwendung von Steroiden nach einer Haartransplantation zu machen. Die weit verbreitete Meinung, dass Steroide Haarausfall verursachen, ist nicht zutreffend. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Sie zunächst einen Chirurgen aufsuchen und sich einigen Tests unterziehen müssen. Wenn kein Wunsch besteht, können Sie Steroide verwenden.

Wirken sich Anabolika auf die FUE-Haartransplantation aus?

Anabolika können zwar für den Aufbau von Muskelmasse und die Steigerung der sportlichen Leistung von Nutzen sein, sie können sich aber auch negativ auf das Haarwachstum auswirken und möglicherweise den Erfolg einer FUE-Haartransplantation beeinträchtigen.

Anabole Steroide können den Dihydrotestosteronspiegel (DHT) erhöhen, ein Hormon, das mit der männlichen Glatzenbildung in Verbindung gebracht wird. Dies kann zu Haarausfall und Ausdünnung führen, selbst bei Personen, die sich einer Haartransplantation unterzogen haben.

Darüber hinaus können Anabolika auch den Heilungsprozess nach einer Haartransplantation beeinträchtigen und das Risiko von Komplikationen erhöhen. Es ist wichtig, alle Bedenken bezüglich Anabolika mit Ihrem medizinischen Betreuer zu besprechen und die Einnahme von Anabolika vor und nach einer Haartransplantation zu vermeiden, um eine optimale Heilung und ein optimales Haarwachstum zu gewährleisten.

Referenz:

https://www.chicagohairinstitute.com/blog/2015/09/15/some-steroids-may-cause-hair