Saç ekiminde oluşan kabuklar ne zaman dökülür?

Nach der Haartransplantation ist der Haarausfall in 9 oder 10 Tagen abgeschlossen. Nach diesem Prozess kann man wieder seinem Alltag nachgehen. Rötungen und Hautrötungen heilen, ebenso wie der Haarausfall, nach spätestens einer Woche ab. Viel wichtiger als die Operation ist der postoperative Prozess. Nach dem Eingriff sollten starke Sonnenstrahlen nicht mit der Kopfhaut in Berührung kommen und Sie sollten traumatisierende Ereignisse vermeiden. Haarspray und Gelee sollten mindestens fünfzehn Tage lang nicht verwendet werden, insbesondere nicht an den betroffenen Stellen. Wenn Sie das Gegenteil tun, verlängert dies nur den Heilungsprozess des Haarausfalls und der Rötung.

Der Verzicht auf Alkohol, Zigaretten, Nikotin, Kaffee usw. in den ersten zehn Tagen nach der Operation gehört zu den Vorsichtsmaßnahmen. Auf anstrengende Sportarten und Körperbewegungen sollte verzichtet werden, und auch dem Meer, dem türkischen Bad und der Sauna sollte man zwei Monate lang fernbleiben. Schwere Arbeiten, Stress, Geschlechtsverkehr, Sport und Alkohol sind in den ersten Tagen nach dem Eingriff verboten. Die Hygiene der Stellen, mit denen Ihre Kopfhaut in Berührung kommt, wie z. B. Ihr Kopfkissenbezug und regelmäßiger Verbandswechsel, sind Faktoren, die Ihnen im Heilungsprozess des Haarausfalls zugute kommen werden.

Das natürliche Aussehen ist das wichtigste Element bei der Haartransplantation. Neben der Technik, die bei der Haartransplantation verwendet wird, ist auch das Haardesign ein wichtiger Faktor, der gepflegt werden muss und den postoperativen Prozess beeinflusst. Das Haardesign, das am besten zum Gesicht, zur Haarwuchsrichtung und zum Alter der Person passt, sollte analysiert und entsprechend durchgeführt werden.

Es sollte darauf geachtet werden, dass das Haar wie das natürliche Haar gestaltet wird, das vom vorderen Haaransatz bis zum Scheitel allmählich zunimmt, und dass das Haar die dem Alter entsprechende Dichte aufweist. Da es sich um einen sehr schwierigen Eingriff handelt, der im Nachhinein nur schwer zu korrigieren ist, ist es wichtig, dass die Haartransplantation auf sehr korrekte und vorsichtige Weise durchgeführt wird. Denn ein falsch transplantiertes Haar kann viel mehr Probleme verursachen als nur ein kahles Aussehen und die Person jedes Mal verärgern, wenn sie in den Spiegel schaut. Da niemand ein solches Problem haben möchte, sollten die Untersuchungen befolgt und die notwendigen Vorsichtsmaßnahmen für die Zeit nach der Operation getroffen werden.

Man sollte sehr vorsichtig sein, wenn Haarausfall- und Rötungsprobleme lange andauern, damit diese Probleme keine Narben hinterlassen.

Wenn die Person keine empfindliche Haut hat, wird das gleiche Problem nicht wiederholt, nachdem der Prozess vorbei ist. Wenn das Problem des Haarausfalls und der Rötung verschwindet und das Haar zu wachsen beginnt, treten diese Probleme nicht wieder auf. Es handelt sich also nicht um ein wiederkehrendes Problem. Daher ist es am besten, das Problem des Haarausfalls und der Rötung zu beseitigen, indem man vorsichtig ist und Situationen vermeidet, die nach der Operation Narben verursachen könnten. Es handelt sich um einen Prozess von insgesamt ein bis zwei Wochen, für den Sie Geduld aufbringen sollten. Damit Sie sich danach länger daran erfreuen können, sollten Sie nur zehn Tage lang bei Bewusstsein sein. Das klingt ziemlich kurz, oder? Jetzt können Sie Ihr Haar genießen.

 

Referenzen:

https://www.hairtravel.de/single-post/krustenbildung

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *